Auftrag

Menschen, die von einer schweren Erkrankung betroffen sind, benötigen eine liebevolle und ganzheitliche Begleitung. Angehörige und Fachdienste können das häufig nicht alleine leisten und brauchen Entlastung.

Unser Ambulante Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst versteht sich als Ergänzung zum familiären System, zur pflegerischen, hauswirtschaftlichen und ärztlichen Versorgung. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen, die an einer unheilbaren und fortgeschrittenen Erkrankung leiden oder sich in der letzten Lebensphase befinden, kostenlos zu begleiten sowie deren Bezugspersonen zu unterstützen.

Unsere ambulante Hospizarbeit konzentriert sich darauf, den Schwerkranken und Sterbenden die Zeit bis zum Lebensende unter Berücksichtigung ihrer individuellen Bedürfnisse und weltanschaulichen Überzeugungen so erfüllt wie möglich zu gestalten. Ziel ist ein möglichst schmerzfreies und selbst bestimmtes Leben bis zuletzt in liebevoller Zuwendung und vertrautem Lebensumfeld.

Hospizarbeit endet nicht mit dem Tod des begleiteten Patienten. Der Dienst steht den Hinterbliebenen und allen trauernden Menschen auch darüber hinaus unterstützend zur Seite.

Entscheidend für die Entwicklung des ambulanten Hospizdienstes ist, dass er von einem breiten ehrenamtlichen Engagement getragen wird, um so eine ausreichende Versorgungsstruktur und ein tragfähiges Netz für die Begleitung Schwerkranker, Sterbender und Trauernder zu gewährleisten.

Kontakt
Alte Henneberger Str. 2
98617 Meiningen
Konrad Müller
Ingeborg Wöhner
Kornelia Goldermann
Sabrina Mußmacher

Wir sind für Sie da, wenn Sie Betreuung und Unterstützung wünschen!

Unsere Dienste sind unentgeltlich und unabhängig der Konfession.